Tübingen hilft SOS Bihac - Update: Schuhe und Schlafsäcke weiter benötigt

Update 31.1.21 Es können keine Sachspenden mehr angenommen werden. Wir bedanken uns sehr herzlich bei allen Spender*innen. Mobiltelefone können weiter abgegeben werden oder geschickt werden an: menschen.rechte Tübingen e.V., Provenceweg 3, 72072 Tübingen.

Tübingen hilft SOS Bihac, Pressemitteilung Nr. 3, 25.1.2021

Das Organisationsteam der Aktion „Tübingen hilft SOS Bihac“ ist überwältigt von der Spendenbereitschaft der Tübinger/innen. Es sind so viele Kleiderspenden eingegangen, dass nun zu einem Stopp aufgerufen werden muss. Weiterhin gebraucht werden aber wintertaugliche Schuhe bis Größe 44, Schlafsäcke, Decken, Rucksäcke, Handschuhe, Mützen und Schals sowie auch funktionierende Mobiltelefone mit Ladegerät.

Weiterlesen …

Tübingen hilft SOS Bihac - Update: Neue Sammelstelle Marktladen

Im Marktladen im Vogelbeerweg 4 ist eine neue Sammelstelle für die Nordstadt eingerichtet worden. Auch dort können ab sofort Sachspenden zu den Öffnungszeiten abgegeben werden. Zum Stadtteiltreff WHO können dagegen keine Sachen mehr gebracht werden. Die Sammlung soll noch bis zum 31. Januar fortgesetzt werden. Am ersten Februarwochenende sollen die Hilfsgüter nach Bihac in Bosnien-Herzegowina transportiert werden. Weiter werden auch Geldspenden gesammelt auf: menschen.rechte Tübingen e.V., VR Bank Tübingen, IBAN: DE 25 6406 1854 0308 1020 02, Verwendungszweck: Bihac
Ausführliche Informationen zu der Spendenaktion und den Sammelstellen gibt es im Beitrag vom 14.1.21 und hier; https://bleiberecht.mtmedia.org/sos-bihac

Weiterlesen …

Spendenaufruf Januar 2021: Tübingen hilft SOS Bihac

Bündnis Bleiberecht, Seebrücke, move on und Fluchtpunkte Tübingen rufen zu humanitärer Hilfe gegen die unmenschlichen Lebensbedingungen von Geflüchteten an der bosnisch-kroatischen Grenze auf. Bis zum 31. Januar werden Sachspenden und Geldspenden gesammelt und danach der vor Ort tätigen humanitären Hilfsorganisation SOS Bihac übergeben.

Spendenaufruf zum Ausdrucken (PDF)

Weiterlesen …

Zahl der Geflüchteten weltweit weiter gestiegen - Zahl der Asylanträge in D und EU weiter gesunken

Während die weltweiten Flüchtlingszahlen laut UNHCR auf das Allzeithoch von über 80 Millionen Geflüchteten gestiegen sind und während Geflüchtete an den EU-Grenzen unter elenden Bedingungen vom Zugang zum Asylrecht abgehalten werden, haben sich die Asylantragszahlen in Deutschland und der EU weiter deutlich verringert.

Weiterlesen …

Für das Bleiberecht: Bitte spenden Sie für unser Beratungsprojekt Plan.B

Sind Sie auch gegen Abschiebungen und für sinnvolle Perspektiven von Geflüchteten in Deutschland, auch wenn der Asylantrag abgelehnt wurde? Dann freuen wir uns über eine Spende für unser Beratungsprojekt Plan.B.

Nachdem sich der Landkreis Tübingen zierte, das Projekt mit öffentlichen Mitteln zu fördern und uns deswegen mindestens 15.000 Euro fehlen, setzen wir auf Crowdfunding. Bitte helfen Sie deswegen mit einer Spende auf
menschen.rechte Tübingen e.V.
VR Bank Tübingen
IBAN: DE25 6406 1854 0308 1020 02
BIC: GENODES1STW
Verwendungszweck: Plan.B

Gesamter Spendenaufruf (PDF)

Weiterlesen …

Bilal Waqas darf wahrscheinlich zurückkehren

Am 6. Januar 2020 wurde der mit einer Mitarbeiterin des Landestheaters Tübingen verheiratete Bilal Waqas nach Pakistan abgeschoben. Dies löste damals breiten Protest in Tübingen aus. Unterstützer*innen und Anwälte sahen die Abschiebung als rechtswidrig an. Am 31.12.2020 berichtete nun das Schwäbische Tagblatt Tübingen, dass Herr Waqas wieder nach Deutschland zurückkehren dürfe.

Weiterlesen …

Kultur des Friedens engagiert sich auf Lesbos

Nach dem verheerenden Brand im Flüchtlingslager Moria im September 2020 ist die Situation der Geflüchteten auf der griechischen Insel Lesbos nicht besser geworden. Die Tübinger Gesellschaft Kultur des Friedens engagiert sich seit Jahren durch kulturelle Projekte und politische Arbeit auf Lesbos. Aktuell beteiligt sie sich auch an humanitären Hilfslieferungen, um die Lebenssituation der Geflüchteten im neuen Lager Kara Tepe erträglicher zu machen.

Weiterlesen …

info asyl für Geflüchtete in Mössingen auch im Jahr 2021

Auch im neuen Jahr wird es weiterhin alle zwei Wochen mittwochs das „info asyl“ im Sozialraum der Richard Burkhardt Straße 11 in Mössingen geben. Das "info asyl" ist Teil unseres Beratungsprojekts Plan.B.

info asyl- Termine im Frühjahr 2021: 13.1., 26.1., 10.2, 24.2., 10.3., 24.3., 7.4., 21.4. Beginn jeweils 18.00 Uhr.

Weiterlesen …

"shut down deportations": Protestaktion gegen Abschiebungen nach Afghanistan

Bei einer Protestaktion demonstrierten am Abend des 16. Dezember etwa 40 Geflüchtete aus Afghanistan sowie deren Unterstützer*innen auf der Tübinger Neckarbrücke gegen Abschiebungen nach Afghanistan. Das Bündnis Bleiberecht Tübingen hatte spontan zu dieser Aktion aufgerufen, nachdem bekannt wurde, dass die Bundesregierung trotz Corona-Lockdown an der geplanten "Sammelabschiebung" nach Afghanistan festhielt.

Weiterlesen …