menschen.rechte aktiv

Politische Bildungsreise nach Berlin vom 26.-29.4.2020

3 Mal im Jahr führt Heike Hänsel (Mitglied des Bundestags für die Partei Die Linke aus Tübingen) eine politische Bildungsreise nach Berlin durch. Bis zu 10 Personen aus dem Kreis Tübingen können sich über unseren Verein zu dieser politischen Bildungsreise anmelden. Wir wollen dabei vor allem Geflüchteten die Möglichkeit zur Teilnahme anbieten. Kontakt: info@menschen-rechte-tue.org

Wer sich anmeldet (siehe Flyer) erhält danach eine offizielle Teilnahmebestätigung, die dann der Schule oder dem Arbeitgeber vorgelegt werden können. Vorherige Anfrage bei Schule oder Arbeitgeber ist ratsam. Die Anmeldungen werden von unserer Seite nach Eingang berücksichtigt.

Flyer Politische Bildungsreise (PDF)

MdB Heike Hänsel: Brief an die Teilnehmer*innen (PDF)

Weiterlesen …

Weihnachtsfeier mit afghanischem Essen

Etwa 30 Personen kamen zu unserer Weihnachtsfeier am 13.12.2019 im Gemeinschaftsraum der Neuen Nachbarn (Hechingerstr. 94) in Tübingen. Es gab leckeres afghanisches Essen von Kamila und Fatima Salehi und wie jedes Jahr einen kleinen Karton Schokolade von Ritter Sport, organisiert von Adelheid Honecker. Bei einem kleinen Flohmarkt mit Kinderspielsachen konnten sich Eltern und Kinder ein kleines Weihnachtsgeschenk aussuchen. Mit der Weihnachtsfeier dankte der Verein auch den zahlreichen ehrenamtlich Engagierten, die eine Patenschaft im Rahmen von "Menschen stärken Menschen" übernommen haben.

Weiterlesen …

Kundgebung "Für einen „sicheren Hafen“ im ganzen Landkreis"

Mittwoch, 11.12.2019, 13.00 Uhr
Kundgebung vor dem Landratsamt, Wilhelm-Keil-Str. 50, 72072 Tübingen

Aufruftext: Wir unterstützen den am 09.11.2019 von der Kreistagsfraktion Die Linke eingebrachten Antrag und fordern: Der Landkreis Tübingen soll sich zum „Sicheren Hafen“ erklären und dem Bündnis „Städte Sicherer Häfen“ beitreten.
Wir begrüßen, dass mittlerweile über 120 Städte und Landkreise in ganz Deutschland ein starkes Zeichen für Menschenrechte und Menschlichkeit gesetzt und sich durch Gemeinderats- oder Kreistagsbeschluss zu einem „Sicheren Hafen“ für aus Seenot gerettete Geflüchtete erklärt haben – darunter auch die Städte Rottenburg am Neckar und Tübingen.

Weiterlesen …

Interkulturelles Nachbarschaftsfest in der Hechingerstraße

Am Samstag, 12.10.19 gibt es ab 14 Uhr ein interkulturelles Nachbarschaftsfest in den neuen Flüchtlingshäusern in der Hechingerstraße 90-94 in Tübingen. Eingeladen sind neben den Bewohner*innen der Häuser die gesamte Nachbarschaft bzw. Südstadt. Neben kulinarischen Leckereien aus aller Welt gibt es auch interkulturelle Workshops und eine Kinderdisco. Veranstalter ist die Stadt Tübingen in Kooperation mit den Trägern der Häuser. Diese sind die Neuen Nachbarn, das Projekt Passerelle und die Stiftung Liebenau. Gäste sollen Teller und Besteck selbst mitbringen.

Weiterlesen …

NOTSTAND DER MENSCHLICHKEIT! Infostand, Kundgebung, Demo - Sa, 6.7. Tübingen

Carola Rackete, die Kapitänin der Sea Watch, hat den Notstand der Menschlichkeit an Bord der Sea Watch 3 ausgerufen und ist nach über zweiwöchiger Hängepartie auf eigene Faust in italienische Gewässer gefahren. Carola Rackete machte das einzig Richtige: Sie rettete Leben, beweist Haltung und verteidigt die Menschenrechte.

Weiterlesen …

Spendenaufruf für Renovierung nach Schäden durch einen Bombenanschlag

Bei einem Taliban-Anschlag am 5.Mai 2019 auf eine Polizeistation in der afghanischen Provinzhauptstadt Baghlan wurde auch das Haus der Familie eines Freundes von uns stark beschädigt. Unser Freund ist ein in Tübingen lebender anerkannter Flüchtling, der sich seit seiner Ankunft in Deutschland aktiv für seine Landsleute als Übersetzer und gegen Abschiebungen nach Afghanistan einsetzt. Er ist aktiv im Radio Wüste Welle, bei TüNews, als Azubi in einem Bioladen und im Asylcafe unseres Vereins. Dem Bombenanschlag fielen ca. 10 Polizisten und 17 Zivilist*innen zum Opfer, außerdem gab es zahlreiche Verletzte.

Weiterlesen …