menschen.rechte aktiv

Tübinger Aufruf "Bleiberecht statt Abschiebung"

Bündnis Bleiberecht startet überregionalen Aufruf für "Bleiberecht statt Abschiebung"

Rund 30 Organisationen aus dem Raum Tübingen sind Erstunterzeichner eines Aufrufs, mit dem bessere Regelungen für ein Bleiberecht von gut integrierten Geflüchteten gefordert werden. Das breite Bündnis aus Organisationen der Flüchtlingshilfe, Antirassismus, Gewerkschaften und Wohlfahrtsverbänden fordert vor allem Verbesserungen bei der im Januar 2020 eingeführten Beschäftigungsduldung. Diese soll die Landesregierung in eine Bundesratsinitiative einbringen. Für den von Tübingen ausgehenden Aufruf werden über die Online-Plattform Open Petition in ganz Baden-Württemberg Unterschriften gesammelt.

Aufruf "Bleiberecht statt Abschiebung" zum Unterzeichnen auf Open Petition

Weiterlesen …

Spendenaufruf für Rechtshilfe für die Rückkehr von Bilal Waqas

Pressemitteilung Bündnis Bleiberecht Tübingen vom 5.3.2020

Das Bündnis Bleiberecht Tübingen ruft zusammen mit anderen Organsationen zu Rechtshilfe-Spenden für den abgeschobenen Bilal Waqas auf.

Flyer Spendenaufruf für Rechtshilfe für die Rückkehr von Bilal Waqas

UPDATE 10.7.20: Über den Spendenaufruf kamen bisher 1.500 Euro zusammen. Herzlichen Dank dafür!

Weiterlesen …

Protest gegen Abschiebung aus der Tübinger Ausländerbehörde

Bewohner der Flüchtlingsunterkunft Europastraße in Tübingen sowie deren Unterstützer*innen protestierten mit einem Offenen Brief an die Stadtverwaltung Tübingen gegen die Abschiebung eines pakistanischen Geflüchteten. Dieser erhielt in der vergangenen Woche eine Ladung ohne bezeichneten Grund zu einem Termin bei der Ausländerbehörde Tübingen. Dort wurde er dann festgenommen und in die Abschiebehaft Pforzheim verbracht. Die Unterstützer fordern, dass sich die Stadt Tübingen an solchen Abschiebungen nicht beteiligen soll.

Weiterlesen …

Online-Petition für Aufnahme von Minderjährigen aus griechischen Lagern

Initiiert vom Asylzentrum Tübingen hat ein lokales Bündnis aus ca. 20 Organisationen einen Appell an Ministerpräsident Winfried Kretschmann gerichtet, unbegleitete minderjährige Geflüchtete aus den katastrophal überfüllten Flüchtlingslagern in Griechenland herauszuholen und in Baden-Württemberg aufzunehmen. Auch move on - menschen.rechte Tübingen e.V. gehört zu den Erstunterzeichnern. In einer Online-Petition werden weitere Unterschriften gesammelt.

Weiterlesen …

Mit deutscher Frau verheirateter Pakistani aus Tübingen abgeschoben

Am 6. Januar wurde der pakistanische Staatsbürger Bilal W. aus Tübingen nach Pakistan abgeschoben. Die Abschiebung erfolgte, obwohl Herr W. seit 2018 mit einer deutschen Frau verheiratet ist. Über 500 Menschen folgten daraufhin am späten Abend des 11. Januar einem Aufruf zur Demonstration von Mitarbeiter*innen des Landestheaters Tübingen, bei dem die Ehefrau des Abgeschobenen beschäftigt ist. Bereits bei der Kundgebung wurde die Position vertreten, dass diese Abschiebung rechtswidrig war und Herr W. auf Kosten des deutschen Staats nach Deutschland zurückgeholt werden muss. Am 7.2.20 wandte sich die Ehefrau mit dieser Forderung mit einer Online-Petition an die Öffentlichkeit.

7.2.2020 Petition "Tübingen-Appell: Holt Bilal Waqas sofort zurück nach Tübingen" (Link zu change.org)

Weiterlesen …

Politische Bildungsreise nach Berlin vom 26.-29.4.2020

3 Mal im Jahr führt Heike Hänsel (Mitglied des Bundestags für die Partei Die Linke aus Tübingen) eine politische Bildungsreise nach Berlin durch. Bis zu 10 Personen aus dem Kreis Tübingen können sich über unseren Verein zu dieser politischen Bildungsreise anmelden. Wir wollen dabei vor allem Geflüchteten die Möglichkeit zur Teilnahme anbieten. Kontakt: info@menschen-rechte-tue.org

Wer sich anmeldet (siehe Flyer) erhält danach eine offizielle Teilnahmebestätigung, die dann der Schule oder dem Arbeitgeber vorgelegt werden können. Vorherige Anfrage bei Schule oder Arbeitgeber ist ratsam. Die Anmeldungen werden von unserer Seite nach Eingang berücksichtigt.

Flyer Politische Bildungsreise (PDF)

MdB Heike Hänsel: Brief an die Teilnehmer*innen (PDF)

Weiterlesen …